Silvia – Ist beim Thema Geld in die Selbstverantwortung gegangen und nun fließt es

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Älteste
Neueste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ute (@ute-steiger)
1 Monat zuvor

Liebe Sylvia ich wünsche mir auch meine Beziehung zum Geld zu verändern. Magst Du ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und wichtige Schritte genauer benennen, die Du gegangen bist um dies zu erreichen?

Silvia (@silvia-streifel)
23 Tage zuvor
Antworten  Ute

Hallo liebe Ute,

Ich habe das Thema gefühlt jahrelang vorsichtig umrundet und mich langsam angepirscht. Ich habe da mal ein Buch gelesen, da einen Podcast gehört, das ausprobiert und jenes ausprobiert.

Ich denke, dass das alles dazu geführt hat, dass mir das Thema immer vertrauter und weniger angsteinflößend erschien.

Dennoch war der Durchbruch erst die intensive innere Arbeit. Erst dadurch konnte ich die Tiefen Ängste und Glaubenssätze, die bei mir mit Geld verbunden waren, nach und nach lösen. Und ich bin da auch immer noch im Prozess.

Gleichzeitig habe ich Schritte im Außen getan, wie z.b. einen Kurs bei Veit Lindau über Geld und Reichtum zu machen, ein finanzcoaching zubuchen und natürlich weitere Bücher und Podcasts zu konsumieren.

Und dann habe ich einfach Schritt für Schritt einen Ordner und ein Thema nach dem anderen beackert. Und mit jedem Schritt wurde es leichter.

Wenn du noch konkrete Fragen hast, gerne her damit.😊

Gabriele (@gabriele-wladar)
1 Monat zuvor

Liebe Sylvia, wenn ich nur an das Thema „Finanzen“ denke, geht bei mir was zu, Eine Ahnungslosigkeit und Überforderung zeigt sich. Irgendwie ist immer genug Geld da und das ist angenehm, aber eine wirkliche Ahnung, Überblick und Wohlgefühl habe ich bei dem Thema nicht. Bin leider auch keine Mathematikerin, eher das Gegenteil. Toll, dass du da für dich alles so gut auf die Reihe bekommen hast. Große Anerkennung!! Und wünsche dir, dass es nun reichlich fließt! Würde in dem Bereich gerne was dazu lernen, aber ich weiss gar nicht wo anfangen…

Silvia (@silvia-streifel)
23 Tage zuvor
Antworten  Gabriele

Liebe Gabriele, mir ging es genauso wie dir. Ich habe unzählige Versuche in den letzten Jahren gemacht, endlich Ordnung in die ganze Sache zu bringen. Ich war wie blockiert. Termine, die ich mir gesetzt habe, habe ich einfach vergessen. Wie ausgelöscht. Oft war sogar die Technik „kaputt „, wenn ich dann doch endlich mal anfangen wollte.

Letztendlich waren es viele kleine Schritte. Am wichtigsten ist es, wirklich einfach mal anzufangen. Jeden Tag 10 Minuten mit Finanzen befassen. Und das darf auch sein einen Podcast zu hören oder ein Buch zu lesen. Das war für mich am Anfang einfacher, als mich mit meinen eigenen Finanzen zu befassen. So nach und nach kam dann die Lust darauf. Ich wünsche dir Mut dazu.

Eva (@eva-knoeppler-2)
29 Tage zuvor

Liebe Sylvia…ich gratuliere Dir!

Ich meine, mich an das Live-Coaching mit Dir zu erinnern…kann das sein, dass Du das warst?

Finanzblockaden aufzulösen ist auch gerade eines meiner großen Themen. Ich habe dazu schon unter dem Video von Jasmin kommentiert. Auch ich habe meinem Mann in unserer Beziehung fast vollends die Finanzverantwortung überlassen und auch für mich fühlt es sich sooo befreiend an, nun ENDLICH in diesem Feld in meine Klarheit und Größe zu kommen. Und zwar mit sehr kleinen und oft auch mühsamen Schritten. Was irre ist, ist, in welchen Feldern sich durch diese Schritte nun völlig unerwartet etwas bewegt. Ich bin noch mitten im Prozess. Über Austausch würde ich mich freuen. Da ich nicht weiss, wie wir uns vernetzen könnten, hinterlasse ich hier meine Email: eva@knoeppler.eu

Herzliche Grüße und alles Gute!
Eva

Silvia (@silvia-streifel)
23 Tage zuvor
Antworten  Eva

Liebe Eva, ich danke dir für deinen Kommentar. Ich bin auch immer wieder fasziniert, dass das Thema Geld in allzu alle Lebensbereiche hinein spielt und gleichzeitig ein schonungsloser Spiegel für alles ist. Es lohnt sich so sehr, sich damit zu befassen.

Eva (@eva-knoeppler-2)
23 Tage zuvor
Antworten  Silvia

Liebe Silvia,

ich würde mich freuen, mich mit Dir noch tiefer auszutauschen. Mehr von Deinen Erfahrungen zu hören. Wenn Du magst, schreib mir gerne eine Mail. s.o..

Christine (@christine-weibel-isler)
27 Tage zuvor

Liebe Silvia
Dein Beitrag hat mich berührt! Ich erinnere mich an das Coaching damals…. Wie schön, dass Du jetzt auch in deinen eigenen Geldfluss kommst!

Silvia (@silvia-streifel)
23 Tage zuvor
Antworten  Christine

Liebe Christine, ich danke dir für deine Nachricht. Ja, seitdem Coaching hat sich vieles getan. Gestern konnte ich sogar offen und ganz ohne Drama mit meinem Mann über die Investition für die Masterclass sprechen. Ein riesiger Erfolg.

Eva (@eva-knoeppler-2)
23 Tage zuvor
Antworten  Silvia

…darum beneide ich Dich sehr, Silvia. Und zugleich gönne ich es Dir von Herzen. Ich habe mich schweren Herzens entschieden NICHT die Masterclass zu machen. 😢
ABER: ich habe das Thema in mir bewegt und es hat viel bewegt. Ich werde die Ausbildung wiederholen, um im Feld zu bleiben und gleichzeitig gebe ich mir die Erlaubnis, das „Masterclass-Geld“ (was mir bisher durch meine alten Muster in meiner Ehe nicht zugänglich war) nun in mich und mein Sichtbar-Werden zu investieren! Ein großer Schritt für mich in Richtung Selbst-Verantwortung und Unabhängigkeit. Darüber konnte auch ich offen und ohne Drama mit meinem Mann sprechen.

Danke nochmal für Dein Teilen. Und danke an alle Frauen, die hier zeigen, dass sie mit auf dem Weg sind.
So schön und so wertvoll, dass es Euch und uns gibt.

Jetzt Anfragen
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder