Bettina – Sie hat es geschafft, in schwierigen Zeiten ihren Sohn loszulassen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Älteste
Neueste Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Angela (@angela-veii)
1 Monat zuvor

Ich freue mich sehr Bettina, ueber diese Entwicklung. Ist es nicht wunderbar, zu erleben, was fuer Moeglichkeiten sich auftun, wenn wir unseren Weg suchen und gehen? Guten Mut!!!

Bettina (@bettina-eilhardt)
1 Monat zuvor
Antworten  Angela

Danke! Ja, das stimmt und macht mich sehr glücklich!❤️

Silke (@silke-janssen)
1 Monat zuvor

Liebe Bettina,
Deine/Eure Geschichte macht mir Mut. Ich stecke mit meinem Sohn in einer sehr ähnlichen Situation. Das zu durchleben ist echt nicht leicht. Schön, dass ihr es geschafft habt.
Liebe Grüsse
Silke

Bettina (@bettina-eilhardt)
1 Monat zuvor
Antworten  Silke

Liebe Silke
Ich weiß, was du durchmachst! Ich kann dir nur empfehlen ganz bei dir zu sein und dein Leben zu leben und ihn so weit es geht in Liebe loszulassen. Das ist nicht leicht und hat lange bei mir gedauert und ist immer noch ein Prozess… Alles Gute dir/euch!
Liebe Grüße,
Bettina

Katrin (@katrin-jeremias)
1 Monat zuvor

Liebe Bettina, danke für Dein Video. Es ist nachts um zwei und ich kann gerade nicht schlafen, weil mich die Situation meines 24 jährigen Sohnes so schmerzt. Deine Worte trösten mich sehr.
Fühle mich verbunden mit Dir. Herzlichen Gruß Katrin

Bettina (@bettina-eilhardt)
1 Monat zuvor
Antworten  Katrin

Liebe Katrin
Danke für deine Worte. Ich kenne diesen Schmerz so gut und fühle mich auch sehr verbunden mit dir!
Viele liebe Grüße,
Bettina

Sylvia (@sylvia-bruder)
1 Monat zuvor

Liebe Bettina, ich kenne das Gefühl so gut. Ich habe eine ähnliche Situation mit meinem Sohn, der an einer Zwangsstörung leidet. Es drängt sich so unmittelbar das Gefühl auf, helfen zu wollen, aber nicht zu wissen wie. Obwohl ich mich an der Stelle oft selbst so hilflos fühle. Ich lerne auch gerade, das liebevolle Loslassen. Danke für dein Teilen. LG Sylvia

Susanne (@susanne-sideraa)
26 Tage zuvor

Liebe Bettina, danke für dein Mutmachvideo. Ich habe das Gefühl, „das mit dem Loslassen“ schwer hinzubekommen. Der Druck von aussen, mein bei mir bleiben kosten mich sehr viel Kraft und dann wünsche ich mir wieder Unterstützung von aussen, um den Mut weiterhin aufzubringen, einen anderen Weg zu beschreiten als alle um mich meinen. So gut, eure „Geschichte“ zu hören. Danke. Gruß, Susanne

Heike (@heike-meinhardt)
26 Tage zuvor

Liebe Bettina, was für ein wundervolles Video, lieben Dank dafür. Ich habe zwar die Thematik nicht mit meinen Kindern sondern mit meinem Mann, aber im Grunde geht es um die Frage, ob und wie lange ich wohlmeinend helfe, unterstütze oder auch schiebe und da hat mir dein Video gerade sehr geholfen. Alles Liebe, Heike

Zuletzt editiert vor 26 Tage zuvor von Heike Meinhardt
Micha (@michaela-thoma)
22 Tage zuvor

Liebe Bettina,
danke für dein Video. Mein Sohn ist nun fast 17 Jahre und ich habe einen ähnlichen Prozess mit ihm durchlaufen.
Er hat seit Jahren mit Depressionen zu tun und dazu mit einer Störung des Sozialverhaltens.
Drogen, Graffiti, Lügen, Diebstahl,… Seinen Eskapaden dominierten unser Leben und Familienleben (also das von meinem Mann und mir und den zwei jüngeren Brüdern).
Nun sind wir gemeinsam auf einem guten Weg. Erst seit ich ihn loslassen konnte, macht er kleine eigene Schritte und wir können ein neues, sehr zartes Beziehungspflänzchen pflegen. Dabei hat mir das Jahr „ich bin Liebe“ sehr geholfen.
Liebe Grüße
Micha

Jetzt Anfragen
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder